Die Menschenrechtsabkommen der Vereinten Nationen

Wirt­schafts- und Sozi­al­rat

ECCOSOCZu den fünf Haupt­or­ga­nen der Ver­ein­ten Natio­nen zählt der Wirt­schafts- und Sozi­al­rat (Eco­no­mic and Soci­al Coun­cil, ECOSOC). Als zen­tral koor­di­nie­ren­de Organ der Ver­ein­ten Natio­nen fun­giert er zwi­schen der Poli­tik­ebe­ne der Gene­ral­ver­samm­lung und den Ent­wick­lungs­tä­tig­kei­ten der nach­ste­hen­den Insti­tu­tio­nen als Bin­de­glied. Der Wirt­schafts- und Sozi­al­rat besteht seit 1946 und ist ein Grün­dungs­mit­glied der Char­ta der Ver­ein­ten Natio­nen.

Der Wirt­schafts- und Sozi­al­rat besteht aus 54 Mit­glie­der, die für eine drei­jäh­ri­ge Amts­zeit von der Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen gewählt wer­den. Die Ver­tei­lung der Plät­ze im Rat erfolgt auf der Grund­la­ge eines geo­gra­phi­schen Schlüs­sels. Die 54 Mit­glie­der ver­tei­len sich auf

  • 14 für afri­ka­ni­sche Staa­ten
  • 11 für asia­ti­sche Staa­ten
  • 6 für ost­eu­ro­päi­sche Staa­ten
  • 10 für latein­ame­ri­ka­ni­sche und kari­bi­sche Staa­ten
  • 13 für west­eu­ro­päi­sche und ande­re Staa­ten.

Im Rat wer­den welt­wei­te wirt­schaft­li­che, sozia­le und öko­lo­gi­sche Her­aus­for­de­run­gen dis­ku­tiert und debat­tiert, und poli­ti­sche Emp­feh­lun­gen aus­ge­ge­ben. Er trägt eine gro­ße Ver­ant­wor­tung für rund 70% der per­so­nel­len und finan­zi­el­len Res­sour­cen des gesam­ten UN-Sys­tems, dar­un­ter 14 Son­der­or­ga­ni­sa­tio­nen, 10 funk­tio­na­len Kom­mis­sio­nen und fünf regio­na­len Kom­mis­sio­nen. Berich­te an die Gene­ral­ver­samm­lung wer­den dem Wirt­schafts- und Sozi­al­rat unter ande­rem vor­ge­legt von dem Ent­wick­lungs­pro­gramm der Ver­ein­ten Natio­nen, den Welt­be­völ­ke­rungs­fonds, dem Hoch­kom­mis­sar der Ver­ein­ten Natio­nen für Flücht­lin­ge und dem Welt­kin­der­hilfs­werk.

Der Rat trifft sich regel­mä­ßig das gan­ze Jahr über mit Wis­sen­schaft­lern, Ver­tre­tern aus der Wirt­schaft und 3.200 regis­trier­ten Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen. Die größ­te Ver­samm­lung fin­det im Som­mer statt, wenn die jähr­li­che, ein­mo­na­ti­ge Arbeits­ta­gung im Juli abge­hal­ten wird. Sit­zungs­ort ist abwech­selnd New York und Genf. Die Sit­zung glie­dert sich in 5 Seg­men­te auf:

  • das hoch­ran­gi­ge Seg­ment
  • Koor­di­na­ti­on
  • ope­ra­ti­ve Tätig­kei­ten
  • huma­ni­tä­re Ange­le­gen­hei­ten
  • all­ge­mei­nes Seg­ment

 
Durch den Welt­gip­fel 2005 ist der Wirt­schafts- und Sozi­al­rat außer­dem mit einer jähr­li­che Über­prü­fung auf Minis­ter­ebe­ne beauf­tragt wor­den und ist zustän­dig für das Forum für Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit. Die­se neu­en Funk­tio­nen wur­den von der Gene­ral­ver­samm­lung im Novem­ber 2006 (A/RES/61/16) gebil­ligt.