Akzep­tanz und Umset­zung der UN-Menschenrechtsabkommen

UN-Menschenrechtsrat

Die meis­ten Staa­ten sind den UN-Men­­schen­­rechts­a­b­­kom­­men – mit einer Aus­nah­me – über­wie­gend bei­getre­ten und haben die­se rati­fi­ziert. Damit gel­ten die UN-Men­­schen­­rechts­a­b­­kom­­men nahe­zu auf der gesam­ten Welt – aus­ge­nom­men oft­mals die USA. Die wich­tigs­ten Men­schen­rechts­ab­kom­men, der Inter­na­tio­na­le Pakt über bür­ger­li­che und poli­ti­sche Rech­te (UN-Zivil­­pakt) und der Inter­na­tio­na­le Pakt über wirt­schaft­li­che, sozia­le und

Weiterlesen

Auf­ga­ben des Menschenrechtsrats

UN Menschenrechtsrat, Genf

Wel­che Auf­ga­ben dem Men­schen­rechts­rat oblie­gen, ist in der Reso­lu­ti­on 60/​​251 der Ver­ein­ten Natio­nen vom 15. März 2006 fest­ge­legt wor­den. Danach soll der Men­schen­rechts­rat die Men­schen­rechts­bil­dung und ‑erzie­hung sowie die Bereit­stel­lung von Bera­ten­den Diens­ten, tech­ni­scher Hil­fe und Kapa­zi­täts­auf­bau in Abspra­che mit den betref­fen­den Mit­glied­staa­ten und mit deren Zustim­mung för­dern; als Forum

Weiterlesen

Beschwer­de­ver­fah­ren

UN-Menschenrechtrsrat

Die Beschwer­de wird beim Men­schen­rechts­rat ein­ge­reicht. Hier han­delt es sich um die Über­ar­bei­tung des unter der ehe­ma­li­gen Men­schen­rechts­kom­mis­si­on vor­han­de­nen „1503-Beschwer­­de­­ver­­­fah­­ren“. Mit Hil­fe die­ses Beschwer­de­ver­fah­rens sol­len in einem Staat schwer­wie­gen­de Ver­let­zun­gen der Men­schen­rech­te, wenn Anzei­chen von regel­mä­ßi­gen und sys­te­ma­ti­schen Mus­tern vor­lie­gen, iden­ti­fi­ziert und ein­ge­dämmt wer­den. Zwar kann eine sol­che Beschwer­de auch

Weiterlesen

Die Ent­ste­hung der Ver­ein­ten Nationen

Ihren Ursprung hat­ten die Ver­ein­ten Natio­nen wäh­rend des 2. Welt­krie­ges. Durch die Ver­bre­chen und Greu­el­ta­ten der Nazis war die Welt völ­lig fas­sungs­los und scho­ckiert. Nicht nur von Sei­ten der Alli­anz der Kriegs­geg­ner, son­dern auch in Latein­ame­ri­ka, Asi­en und Afri­ka for­der­te man, dass die­se Ver­bre­chen nie wie­der mög­lich wer­den durf­ten. So

Weiterlesen

Frie­dens­trup­pen der Ver­ein­ten Nationen

Eine der Haupt­auf­ga­ben der Ver­ein­ten Natio­nen ist die Siche­rung des Welt­frie­dens. Das kommt bereits deut­lich in der Prä­am­bel der Char­ta der Ver­ein­ten Natio­nen zum Aus­druck. Die Ver­ein­ten Natio­nen wol­len „als gute Nach­barn in Frie­den miteinander…leben“ und „den Welt­frie­den und die inter­na­tio­na­le Sicherheit…wahren“. Wel­chen Stel­len­wert die Frie­dens­si­che­rung bei den Ver­ein­ten Nationen

Weiterlesen

Gene­ral­ver­samm­lung

Die Gene­ral­ver­samm­lung ist die Voll­ver­samm­lung der Mit­glieds­staa­ten der Ver­ein­ten Natio­nen, die als allei­ni­ges Ple­n­ar­or­gan eine wich­ti­ge Stel­lung ein­nimmt. Nach Arti­kel 7 der Char­ta der Ver­ein­ten Natio­nen ist die Gene­ral­ver­samm­lung ein Haupt­or­gan der Ver­ein­ten Natio­nen. Sie stellt den Dreh- und Angel­punkt aller Hand­lun­gen der Ver­ein­ten Natio­nen dar. Fak­tisch ist sie die wichtigste

Weiterlesen

Hoher Kom­mis­sar für Menschenrechte

Sitz des UNHCHR in Genf

Der United Nati­ons High Com­mis­sio­ner für Human Rights (UNHCHR), der Hohe Kom­mis­sar der Ver­ein­ten Natio­nen für Men­schen­rech­te, wur­de als Ergeb­nis der Wie­ner Welt­men­schen­rechts­kon­fe­renz von 1993 durch die Reso­lu­ti­on 48/​​141 der UN-Gene­ral­­ver­­­sam­m­­lung geschaf­fen. Der Hohe Kom­mis­sar für Men­schen­rech­te wur­de von der Gene­ral­ver­samm­lung hoch ange­sie­delt: er hat den Rang eines UN-Unter­­ge­­ne­ral­­se­­kre­­tärs und

Weiterlesen

Inter­na­tio­na­ler Menschenrechtskodex

UN Sitzungssaal Genf

Da die All­ge­mei­ne Erklä­rung der Men­schen­rech­te (die UN-Men­­schen­­rechts­char­­ta) kein völ­ke­recht­li­cher Ver­trag ist, haben die Ver­ein­ten Natio­nen im Jah­re 1966 zwei Men­schen­rechts­pak­te ver­ab­schie­det, um die Men­schen­rech­te in einer für alle Unter­zeich­ner­staa­ten rechts­ver­bind­li­chen Form fest­zu­le­gen: der Inter­na­tio­na­le Pakt über wirt­schaft­li­che, sozia­le und kul­tu­rel­le Rech­te (Sozi­al­pakt) der Inter­na­tio­na­le Pakt über bür­ger­li­che und politische

Weiterlesen

Men­schen­rech­te als völ­ker­recht­li­cher Prozess

UN-Menschenrechtrsrat

Mit der Ver­ab­schie­dung von diver­sen Men­schen­rechts­ab­kom­men und der Ent­wick­lung des Völ­ker­rechts ist den Ver­ein­ten Natio­nen Gro­ßes gelun­gen. Bereits mit der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te und der Char­ta der Ver­ein­ten Natio­nen haben sie deut­lich und unmiss­ver­ständ­lich ihre Absich­ten zum Aus­druck gebracht und sich Zie­le gesteckt. Durch die­se über 500 Ver­trä­ge, die

Weiterlesen

Men­schen­rechts­ab­kom­men im Überblick

Trotz der Unver­bind­lich­keit der „ All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te “ sind im Lau­fe der Zeit eine impo­nie­ren­de Anzahl an Inter­na­tio­na­len Pak­ten und Über­ein­kom­men von vie­len Staa­ten ver­bind­lich unter­zeich­net und rati­fi­ziert wor­den. Die damit ver­bun­de­nen Ver­pflich­tun­gen und Zie­le sind in regel­mä­ßi­gen Abstän­den von den Ver­trags­staa­ten auch zu doku­men­tie­ren: Inter­na­tio­na­ler Pakt über

Weiterlesen

Men­schen­rechts­aus­schuss

UN-Menschenrechtsrat

Der Men­schen­rechts­aus­schuss der Ver­ein­ten Natio­nen („Human Rights Com­mit­tee“) bestehend aus 18 Exper­ten zählt zu den Ver­trags­or­ga­nen der Ver­ein­ten Natio­nen. Die Auf­ga­ben des Aus­schus­ses sind begrenzt auf die Ein­hal­tung und Über­wa­chung des Inter­na­tio­na­len Pak­tes über bür­ger­li­che und poli­ti­sche Rech­te (UN-Zivil­­pakt). Gere­gelt ist der Men­schen­rechts­aus­schuss im Teil IV des Zivil­pak­tes in den

Weiterlesen

Men­schen­rechts­kom­mis­si­on

UN-Menschenrechtrsrat

In Arti­kel 68 der Char­ta der Ver­ein­ten Natio­nen war die Schaf­fung einer Men­schen­rechts­kom­mis­si­on vor­ge­se­hen. Die­se ist 1946 gegrün­det und 2006 durch den Men­schen­rechts­rat abge­löst wor­den. Da die Men­schen­rechts­kom­mis­si­on ein Unter­or­gan des UN-Wir­t­­schafts- und Sozi­al­ra­tes war, wähl­te die­ser auch die Mit­glie­der der Kom­mis­si­on für einen Zeit­raum von 3 Jah­ren. Durch die steigende

Weiterlesen

Men­schen­rechts­rat

UN-Menschenrechtsrat

Im Rah­men einer umfas­sen­den Reform hat der Men­schen­rechts­rat die frü­he­re Men­schen­rechts­kom­mis­si­on abge­löst. Er ist seit 2006 für die welt­wei­te Ent­wick­lung und Durch­set­zung der Men­schen­rech­te bei den Ver­ein­ten Natio­nen zustän­dig. Am 15. März 2006 ist die Grün­dung des Men­schen­rechts­ra­tes mit 170 Ja-Sti­m­­men, 3 Ent­hal­tun­gen und 4 Nein-Sti­m­­men (Isra­el, Mar­shall­in­seln, Palau, USA) von der

Weiterlesen

Uni­ver­sel­le peri­odi­sche Überprüfung

UN-Menschenrechtsrat

Uni­ver­sal Perio­dic Review“, die uni­ver­sel­le peri­odi­sche Über­prü­fung ist ein neu ein­ge­führ­tes Ver­fah­ren des Men­schen­rechts­ra­tes, das nicht die bestehen­den Staa­ten­be­richts­ver­fah­ren erset­zen soll. Viel­mehr wird die Lage der Men­schen­rech­te in dem betref­fen­den Mit­glieds­staat alle vier Jah­re über­prüft auf der Basis eines natio­na­len Staa­ten­be­richts, einer vom Hoch­kom­mis­sa­ri­at für Men­schen­rech­te erstell­te Län­der­do­ku­men­ta­ti­on und einer

Weiterlesen

Ver­ein­te Nationen

Aktu­ell gehö­ren 193 Staa­ten den Ver­ein­ten Natio­nen an. Mit dem Inkraft­tre­ten der Char­ta am 24. Okto­ber 1945 sind die Ver­ein­ten Natio­nen mit 50 Mit­glied­staa­ten gegrün­det wor­den. Es han­delt sich um eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on, in der sich die unter­schied­lichs­ten Staa­ten zusam­men­ge­fun­den haben. Ver­tre­ten wer­den die ein­zel­nen Staa­ten durch ihre jewei­li­ge Regierung.

Weiterlesen

Welt­men­schen­rechts­kon­fe­renz

Zu den Gepflo­gen­hei­ten der Ver­ein­ten Natio­nen gehört die Ver­an­stal­tung von „Welt­gip­feln“, also von Kon­fe­ren­zen der inter­na­tio­na­len Staa­ten­ge­mein­schaft, die dazu die­nen, bestimm­te aktu­el­le The­men von welt­po­li­ti­scher Rele­vanz zu erör­tern und Abkom­men vor​zu​be​rei​ten​.Im Rah­men die­ser „Welt­gip­fel“ hat die Ver­ein­ten Natio­nen bis­her zwei­mal eine Welt­kon­fe­renz über Men­schen­rech­te abge­hal­ten: vom 22. April bis 13.

Weiterlesen

Wirt­schafts- und Sozialrat

Zu den fünf Haupt­or­ga­nen der Ver­ein­ten Natio­nen zählt der Wir­t­­schafts- und Sozi­al­rat (Eco­no­mic and Social Coun­cil, ECOSOC). Als zen­tral koor­di­nie­ren­de Organ der Ver­ein­ten Natio­nen fun­giert er zwi­schen der Poli­tik­ebe­ne der Gene­ral­ver­samm­lung und den Ent­wick­lungs­tä­tig­kei­ten der nach­ste­hen­den Insti­tu­tio­nen als Bin­de­glied. Der Wir­t­­schafts- und Sozi­al­rat besteht seit 1946 und ist ein Gründungsmitglied

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!

Zum Inhalt springen