Die Men­schen­rechts­ab­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen

UN-Gebäude Genf
UN-Gebäu­de Genf

Bereits 1948 ver­ab­schie­de­te die Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen die „All­ge­mei­ne Erklä­rung der Men­schen­rech­te“ und gab hier­mit ein aus­drück­li­ches Bekennt­nis zu den all­ge­mein­gül­ti­gen Men­schen­rech­ten ab.

Die All­ge­mei­ne Erklä­rung der Men­schen­rech­te – die Men­schen­rechts­char­ta der UN – selbst ist zwar nur eine Reso­lu­ti­on der UN-Gene­ral­ver­samm­lung, so dass ihr kei­ne recht­li­che Ver­bind­lich­keit zukommt. Sie hat inzwi­schen jedoch eine sol­che uni­ver­sel­le Aner­ken­nung erlangt, dass sie gemein­hin als Bestand­teil des Völ­ker­ge­wohn­heits­rechts ange­se­hen wird. Zusam­men mit dem UN-Zivil­pakt und dem UN-Sozi­al­pakt bil­det sie den den Inter­na­tio­na­len Men­schen­rechts­ko­dex, die „Inter­na­tio­nal Bill of Rights“ und beschreibt damit im Bereich der Men­schen­rech­te den Grund­ko­dex der inter­na­tio­na­len Völ­ker­ge­mein­schaft.

Mit ihren inzwi­schen 10 Men­schen­rechts­ab­kom­men haben die Ver­ein­ten Natio­nen – über die All­ge­mei­ne Erklä­rung der Men­schen­rech­te hin­aus – Men­schen­rechts­in­stru­men­te geschaf­fen, die für alle Staa­ten, die ihnen bei­getre­ten sind, völ­ker­recht­lich ver­bind­lich sind. Eini­ge die­ser Men­schen­rechts­ab­kom­men wer­den von zusätz­li­chen Fakul­ta­tiv­pro­to­kol­len ergänzt, mit denen oft­mals Indi­vi­du­al­be­schwer­de­ver­fah­ren ein­ge­führt wer­den.

Auf unse­ren Por­ta­len wol­len wir Ihnen die UN-Men­schen­rechts­char­ta und die Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on der Ver­ein­ten Natio­nen näher vor­stel­len.


Die Men­schen­rechts­ar­beit der Ver­ein­ten Natio­nen

UN blau - Die Menschenrechtsabkommen der Vereinten Nationen

All­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen zur Men­schen­rechts­ar­beit der Ver­ein­ten Natio­nen, ins­be­son­de­re zu den

  • Orga­nen,
  • Auf­ga­ben und
  • Tätig­kei­ten der Ver­ein­ten Natio­nen:
UN Menschenrechtsrat, Genf

Auf­ga­ben des Men­schen­rechts­rats

Wel­che Auf­ga­ben dem Men­schen­rechts­rat oblie­gen, ist in der Reso­lu­ti­on 60/​251 der Ver­ein­ten Natio­nen vom 15. März 2006 fest­ge­legt wor­den. Danach soll der Men­schen­rechts­rat die Men­schen­rechts­bil­dung […]

Wei­ter­le­sen…

UN-Menschenrechtrsrat

Beschwer­de­ver­fah­ren

Die Beschwer­de wird beim Men­schen­rechts­rat ein­ge­reicht. Hier han­delt es sich um die Über­ar­bei­tung des unter der ehe­ma­li­gen Men­schen­rechts­kom­mis­si­on vor­han­de­nen „1503-Beschwer­de­ver­fah­ren“. Mit Hil­fe die­ses Beschwer­de­ver­fah­rens sol­len […]

Wei­ter­le­sen…

UN Vollversammlung1 - Generalversammlung

Gene­ral­ver­samm­lung

Die Gene­ral­ver­samm­lung ist die Voll­ver­samm­lung der Mit­glieds­staa­ten der Ver­ein­ten Natio­nen, die als allei­ni­ges Ple­n­ar­or­gan eine wich­ti­ge Stel­lung ein­nimmt. Nach Arti­kel 7 der Char­ta der Ver­ein­ten […]

Wei­ter­le­sen…

UN Sitzungssaal Genf

Inter­na­tio­na­ler Men­schen­rechts­ko­dex

Da die All­ge­mei­ne Erklä­rung der Men­schen­rech­te (die UN-Men­schen­rechts­char­ta) kein völ­ke­recht­li­cher Ver­trag ist, haben die Ver­ein­ten Natio­nen im Jah­re 1966 zwei Men­schen­rechts­pak­te ver­ab­schie­det, um die Men­schen­rech­te […]

Wei­ter­le­sen…

UN-Menschenrechtsrat

Men­schen­rechts­aus­schuss

Der Men­schen­rechts­aus­schuss der Ver­ein­ten Natio­nen („Human Rights Com­mit­tee“) bestehend aus 18 Exper­ten zählt zu den Ver­trags­or­ga­nen der Ver­ein­ten Natio­nen. Die Auf­ga­ben des Aus­schus­ses sind begrenzt […]

Wei­ter­le­sen…

UN-Menschenrechtrsrat

Men­schen­rechts­kom­mis­si­on

In Arti­kel 68 der Char­ta der Ver­ein­ten Natio­nen war die Schaf­fung einer Men­schen­rechts­kom­mis­si­on vor­ge­se­hen. Die­se ist 1946 gegrün­det und 2006 durch den Men­schen­rechts­rat abge­löst wor­den. […]

Wei­ter­le­sen…

UN-Menschenrechtsrat

Men­schen­rechts­rat

Im Rah­men einer umfas­sen­den Reform hat der Men­schen­rechts­rat die frü­he­re Men­schen­rechts­kom­mis­si­on abge­löst. Er ist seit 2006 für die welt­wei­te Ent­wick­lung und Durch­set­zung der Men­schen­rech­te bei […]

Wei­ter­le­sen…

UN-Menschenrechtsrat

Uni­ver­sel­le peri­odi­sche Über­prü­fung

Uni­ver­sal Perio­dic Review“, die uni­ver­sel­le peri­odi­sche Über­prü­fung ist ein neu ein­ge­führ­tes Ver­fah­ren des Men­schen­rechts­ra­tes, das nicht die bestehen­den Staa­ten­be­richts­ver­fah­ren erset­zen soll. Viel­mehr wird die Lage […]

Wei­ter­le­sen…

UN Gebaude Wien - Vereinte Nationen

Ver­ein­te Natio­nen

Aktu­ell gehö­ren 193 Staa­ten den Ver­ein­ten Natio­nen an. Mit dem Inkraft­tre­ten der Char­ta am 24. Okto­ber 1945 sind die Ver­ein­ten Natio­nen mit 50 Mit­glied­staa­ten gegrün­det […]

Wei­ter­le­sen…

UN Gebaude Wien - Weltmenschenrechtskonferenz

Welt­men­schen­rechts­kon­fe­renz

Zu den Gepflo­gen­hei­ten der Ver­ein­ten Natio­nen gehört die Ver­an­stal­tung von „Welt­gip­feln“, also von Kon­fe­ren­zen der inter­na­tio­na­len Staa­ten­ge­mein­schaft, die dazu die­nen, bestimm­te aktu­el­le The­men von welt­po­li­ti­scher […]

Wei­ter­le­sen…

UN Wirtschafts und Sozialrat - Wirtschafts- und Sozialrat

Wir­t­­schafts- und Sozi­al­rat

Zu den fünf Haupt­or­ga­nen der Ver­ein­ten Natio­nen zählt der Wirt­schafts- und Sozi­al­rat (Eco­no­mic and Social Coun­cil, ECOSOC). Als zen­tral koor­di­nie­ren­de Organ der Ver­ein­ten Natio­nen fun­giert […]

Wei­ter­le­sen…

International Criminal Court - Die Geschichte des Rom-Statuts

Die Geschich­te des Rom-Sta­­tuts

Das Rom-Sta­tut oder auch Römi­sche Sta­tut des Inter­na­tio­na­len Straf­ge­richts­hofs (Rome Sta­tu­te of the Inter­na­tio­nal Cri­mi­nal Court) vom 17. Juli 1998 ist ein völ­ker­recht­li­cher Ver­trag, mit […]

Wei­ter­le­sen…

International Criminal Court - Internationaler Strafgerichtshof

Inter­na­tio­na­ler Straf­ge­richts­hof

Als ein stän­di­ges inter­na­tio­na­les Straf­ge­richt hat der Inter­na­tio­na­le Straf­ge­richts­hof, IStGH, (Inter­na­tio­nal Cri­mi­nal Court, ICC) sei­nen Sitz in Den Haag. Grund­la­ge des Inter­na­tio­na­len Straf­ge­richts­hofs ist das […]

Wei­ter­le­sen…


UN-Men­schen­rechts­ab­kom­men

Neues Symbol fuer die Menschenrechte - Die Menschenrechtsabkommen der Vereinten Nationen

Auf unse­ren Infor­ma­ti­ons­por­ta­len fin­den Sie detail­lier­te Dar­stel­lun­gen sowohl der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Men­schen­rech­te wie auch der ein­zel­nen Men­schen­rechts­ab­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen:

UN-Men­schen­rechts­ab­kom­men

UN-Zivilpakt

UN-Zivil­­pakt

Der Inter­na­tio­nal Covenant on Civil und Poli­ti­cal Rights, der Inter­na­tio­na­le Pakt über bür­ger­li­che und poli­ti­sche Rech­te (oder kurz: der UN-Zivil­pakt, in der Schweiz: UNO-Pakt II) […]

Zum Infor­ma­ti­ons­por­tal

UN-Sozialpakt

UN-Sozi­al­­pakt

Der UN-Sozi­al­pakt gehört zu den wich­tigs­ten Men­schen­rechts­ver­trä­gen der Ver­ein­ten Natio​nen​.Am 16. Dezem­ber 1966 von der UN-Gene­ral­ver­samm­lung ein­stim­mig ver­ab­schie­det und im Jahr 1976 in Kraft getre­ten […]

Zum Infor­ma­ti­ons­por­tal


Aktu­el­les zur UN-Men­schen­rechts­ar­beit

Aktu­el­le Nach­rich­ten aus der men­schen­rechts­be­zo­ge­nen Arbeit der Ver­ein­ten Natio­nen:

Men­schen­rech­te Aktu­ell


Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Men­schen­rechts­the­men

Neben die­sen Infor­ma­tio­nen zu den Men­schen­rechts­ab­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen fin­den Sie auf den Por­ta­len unse­res „Netz­werks Men­schen­rech­te“ noch wei­te­re Infor­ma­tio­nen:

Euro­päi­sche Men­schen­rechts­ab­kom­men

Infor­ma­tio­nen zu den Men­schen­rechts­ab­kom­men des Euro­pa­rats sowie zur Grund­rech­te Char­ta der Euro­päi­schen Uni­on fin­den Sie auf den Euro­pa-Por­ta­len unse­res „Netz­werks Men­schen­rech­te“.

Ent­wick­lung der Men­schen­rech­te

Infor­ma­tio­nen zur Ent­wick­lung und Dis­kus­si­on der Men­schen­rech­te fin­den Sie auf unse­rem Haupt­por­tal „Netz­werk Men­schen­rech­te“.

Bild­quel­len:

Sie sind derzeit offline!